Allgemeine Datenschutzerklärung

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Verantwortlicher

Ewald & Rössing GmbH & Co. KG
Krisenkommunikation
Litigation PR
Strategieentwicklung
Medientraining

Fischtorplatz 11
55116 Mainz
Telefon: +49 6131 144826-0
Telefax: +49 6131 144826-17
E-Mail: mail@ewaldroessing.de
Ewald & Rössing GmbH & Co. KG
HRA 41544 | Registergericht Mainz | Steuernr. 26 200 17530 | Finanzamt Mainz-Mitte | Ust.-IdNr.: DE 282 671 813

Persönlich haftende Gesellschafterin: Ewald & Rössing Verwaltungs GmbH | Fischtorplatz 11 | 55116 Mainz | HRB 42930 | Registergericht Mainz

Geschäftsführer: Marcus Ewald und Torsten Rössing
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Torsten Rössing (Anschrift wie oben)

Hier finden Sie unser Impressum

 

1. Geschäftsbezogene Verarbeitung

Grundsätzlich werden Vertragsdaten und Zahlungsdaten unserer Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zur Erbringung vertraglicher Leistungen, Service, Kontakt, Marketing, Werbung und Marktforschung erhoben und verarbeitet. Diese Daten erheben und verarbeiten wir im Rahmen unserer Dienstleistungen.

1.1. Beratungsdienstleistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen unserer vertraglichen Leistungen zur konzeptionellen und strategische Beratung und Schulung insbesondere in den Bereichen Krisenkommunikation, Litigation PR, Strategieentwicklung und Medientraining.

Hierbei verarbeiten wir Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, sowie Nutzungs- und Metadaten. Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten Verarbeitung sind. Zu den Betroffenen gehören unsere Kunden, Interessenten sowie deren Kunden, Nutzer, Websitebesucher oder Mitarbeiter sowie Dritte. Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Erbringung unserer Vertragsleistungen, Service und Abrechnung, Art. 6 I b DSGVO, Art. 6 I f DSGVO.

Wir verarbeiten diese Daten zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen. Eine Offenlegung an Externe erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO und verarbeiten die Daten zu keinen anderen, als den auftragsgemäßen Zwecken.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (6 J, gem. § 257 Abs. 1 HGB, 10 J, gem. § 147 Abs. 1 AO). Im Fall von Daten, die uns gegenüber im Rahmen eines Auftrags durch den Auftraggeber offengelegt wurden, löschen wir die Daten entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

1.2. Trainingsleistungen und Coaching

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen, gem. Art. 6I b DSGVO. Die verarbeiteten Daten, Art, Umfang, Zweck und Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem entsprechenden individuellen Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten unserer Interessenten, Auftraggeber und Vertragspartner, als auch Kontaktdaten, Vertragsdaten, und Zahlungsdaten.

Sollte es im Rahmen unserer Tätigkeit erforderlich sein, besondere Kategorien von Daten nach Art. 9 I DSGVO zu verarbeiten, holen wir hierzu gem. Art. 6 I a., Art. 7, Art. 9 II a DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung unserer Interessenten, Auftraggeber und Vertragspartner ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 I h DSGVO, § 22 I Nr. 1 b BDSG.

Sofern zur Vertragserfüllung notwendig oder per Gesetz bestimmt, offenbaren oder übermitteln wir Daten unserer Interessenten, Auftraggeber und Vertragspartner im Rahmen der Kommunikation mit anderen Fachkräften, an der zur Vertragserfüllung erforderlichen Weise oder typischerweise beteiligten Dritten, ausschließlich wenn dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 I b DSGVO dient oder gesetzlich bestimmt ist, Art. 6 Abs. I c DSGVO. Darüber hinaus nur dann, wenn es gem. Art. 6 I d DSGVO notwendig ist, um lebenswichtige Interessen unserer Interessenten, Auftraggeber und Vertragspartner oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung nach Art. 6I a, Art. 7 DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

 

2. Ihre Rechte

2.1. Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind uns bestimmte Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

2.2. Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

2.3. Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur im Rahmen zumutbarer technischer Möglichkeiten.

2.4. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und davon abhängig ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

 

3. Externe und Dritte

Die von uns in Anspruch genommenen Hostingleistungen stellen Leistungen zur Infrastruktur und Plattformdienstleitung, Kapazität, Speicherplatz, Datenbank-, Sicherheits- und Wartungsleistungen dar.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. I f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

 

4. Eigene betriebswirtschaftliche Nutzung

4.1. Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben, sowie der Betriebsorganisation, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten. Wir verarbeiten grundsätzlich dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten auf Grundlage der Art. 6 I c DSGVO, Art. 6 I f DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den genannten Verarbeitungstätigkeiten (s.o.).

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Wir speichern auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern. Diese unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

4.2. Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

Um unser Geschäft wirtschaftlich betreiben, analysieren wir die uns vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen und Anfragen. Wir verarbeiten dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 I f DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Vertragspartner, Interessenten, Kunden und Besucher unserer Website gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Dabei können wir die Profile der registrierten Nutzer mit Angaben, z.B. zu deren in Anspruch genommenen Leistungen, berücksichtigen. Die Analysen dienen uns zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung unseres Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit. Die Analysen dienen alleine uns, sofern es sich nicht um anonyme Analysen handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung der Nutzer gelöscht oder anonymisiert, sonst nach zwei Jahren ab Vertragsschluss. Im Übrigen werden die betriebswirtschaftlichen Analysen möglichst anonym erstellt.

 

5. Bewerbung und Kontaktaufnahme

5.1. Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten im Rahmen des geordneten Bewerbungsverfahrens i.S.d. Art. 6 I b DSGVO Art. 6 Abs. I f DSGVO sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird, vgl. § 26 BDSG.

Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten sind, sofern im Onlineformular entsprechend gekennzeichnet und ergeben sich sonst aus den Stellenbeschreibungen. Grundsätzlich gehören dazu regelmäßig die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 I DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 II b DSGVO. Sofern im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 I DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 II a DSGVO.

Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Website übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen. Grundsätzlich können Bewerber ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Es ist zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Entsprechende verschlüsselte Kontaktmöglichkeiten werden auf unserer Website zur Verfügung gestellt. Wir können für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen. Neben der Bewerbung per E-Mail steht die Möglichkeit offen, sich per Post zu bewerben.

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können und müssen im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Ansonsten werden die Daten der Bewerber gelöscht.

Die Löschung erfolgt nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, um Nachweispflichten aus dem AGG genügen können.

5.2. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung und Beantwortung gem. Art. 6 I b DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem CRM-System gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr aktuell sind und nicht benötigt werden. Die Aktualität wird regelmäßig geprüft, mindestens jedoch alle zwei Jahre.

5.3. Kommentare und Beiträge

Sollten Nutzer Kommentare hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 I f DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Absicherung, da Kommentare widerrechtlichen Inhalts durch uns gelöscht und ggf. verfolgt werden müssen und diese ggf. in durch uns verantwortet werden muss.

Diese Daten werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Zur Prüfung von Kommentar-Abonnements benutzen wir eine Bestätigungs-E-Mail, um festzustellen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in der Bestätigungs-E-Mail abbestellen. Eingegebene Daten werden im Falle der Abmeldung gelöscht.

2020 - Ewald & Rössing GmbH & Co. KG